Ich freue mich über den ersten Schritt zu wahren Globalisierung!

8000 in Frankfurt, tausende in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Köln und weiteren Städten! Weltweit dürften es mehrere hunderttausend sein die heute auf die Strasse gegangen sind.

Ich wünsche mir, dass es weiter geht, dass immer mehr Menschen erkennen, dass es auch in Banken und an Börsen eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und den Menschen auf diesem Planeten geben muss. Grundlegender Bestandteil sind dabei die Menschenrechte. Wer mit Nahrungsmitteln spekuliert, ermordet alle 5 Sekunden ein Kind. Das passiert zurzeit nicht bei uns in Europa sondern am Horn vor Afrika. Aber ist es deshalb weniger schlimm?

Im Nigerdelta findet eine ungeheure Umweltkatastrophe statt, um den Aktionären von Shell und anderen Ölmultis eine hohe Rendite zu sichern. Auch das wird von Banken finanziert.

Solche Beispiele dafür, dass Rendite mehr zählt als Menschenrechte, gibt es unendlich viele. Das wird erst aufhören wenn die, die daran verdienen zur Verantwortung gezogen werden und die Gewinne zurück an die Beraubten gehen. Dazu braucht es die Kraft von Millionen Menschen, die sich dagegen wehren. Das wünsche ich mir, dass diese Kraft erwacht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.