Flüchtlingsfrau aus dem Kongo wird Frau des Monats bei »Gemeinsam für Afrika«

Wie ein Stipendium das Leben eines Flüchtlings verändern kann

Bonn (ots) – Kave Bulambo wird im November zur Frau des Monats der Kampagne »Gemeinsam für Afrika«. Aufgewachsen im Osten des Kongo ist ihr Leben eine Erfolgsgeschichte für das, was Flüchtlinge alles erreichen können. Dazu beigetragen hat ein Stipendium, das ihrem Leben eine neue Perspektive gab. Die Stiftung der UNO-Flüchtlingshilfe fördert dieses Stipendiatenprogramm und hat Kave Bulambo als Frau des Monats vorgeschlagen.

Begegnet man Kave, so erlebt man eine junge, moderne Frau aus Durban in Südafrika. Sie arbeitet als studierte Psychologin für eine lokale Hilfsorganisation zur Bekämpfung von AIDS und HIV-Infektionen. Doch Kave hat wie viele andere Menschen auch ein tragisches Flüchtlingsschicksal erlebt. Das hat sie veranlasst, »Women Across Borders« zu gründen. Damit will sie Flüchtlingsfrauen in Südafrika stärken und qualifizieren. Sie glaubt fest daran: „Frauen sind der zentrale Motor für gesellschaftliche Veränderungen und Armutslinderung. Hilft man einer Frau, dann hilft man ihrer ganzen Familie, ihrem Dorf.“

Kave Bulambo stammt aus dem Osten des Kongo. Sie wuchs in behüteten Verhältnissen auf, bis der grausame Bürgerkrieg sie zwang, aus der Heimat zu fliehen. Schon in jungem Alter war sie den Schrecken und Strapazen der Flucht ausgesetzt. Aber sie gab nicht auf. Als ihr in Südafrika Asyl gewährt wurde, boten sich neue Chancen. Obwohl sie erst Englisch lernen musste, schloss sie die Highschool mit Auszeichnung ab und erhielt im Anschluss daran ein Stipendium für begabte Flüchtlinge. Das Stipendium hat ihr Leben verändert!

Die Kampagne »Gemeinsam für Afrika« will die Aufmerksamkeit auf die Potentiale und Chancen des afrikanischen Kontinents lenken, anstatt nur von seinen Krisen zu berichten. Frau des Monats werden solche Afrikanerinnen, die Bedeutendes für die Gesellschaft leisten und mit dazu beitragen, die Lebensbedingungen für Frauen in Afrika zu verbessern.

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist Partner der Kampagne »Gemeinsam für Afrika« – einem Zusammenschluss von 23 deutschen Hilfsorganisationen, die sich in Afrika engagieren. Seit über 30 Jahren unterstützt die UNO-Flüchtlingshilfe Menschen, die verfolgt und unterdrückt werden, ihre Heimat verloren haben und dringend Hilfe brauchen. Die Stiftung der UNO-Flüchtlingshilfe sichert diese Arbeit nachhaltig ab, in dem sie vor allem Ausbildungsprojekte fördert. Auch das Stipendiatenprogramm, das Kave Bulambo ein Studium ermöglichte, wurde von der Stiftung der UNO-Flüchtlingshilfe unterstützt.

Quelle:http://www.presseportal.de/pm/63012/2140873/fluechtlingsfrau-aus-dem-kongo-wird-frau-des-monats-bei-gemeinsam-fuer-afrika-wie-ein-stipendium


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.